Tiere und Pflanzen erleben, auf einem Baumstamm balancierend das kleine Einmaleins üben: Solche Unterrichtsstunden gibt es jetzt für Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Zeil-Sand. Sie besuchen seit dem Schuljahr 2020/2021 das "Grüne Klassenzimmer".

 

Zwei Tage in der Woche sollen die Kinder in dem Waldstück bei Zeil am Main lernen. Angeboten wird das Grüne Klassenzimmer für die Schülerinnen und Schüler der fünften, sechsten und siebten Klasse der Mittelschule Zeil-Sand. Auch bei schlechtem Wetter soll es in den Wald gehen, dann hilft ein Unterstand. Wenn es zu kalt wird, dann bewegen sich die Kinder.

 

Neben den Unterrichtsstunden können die Kinder von Naturpark-Rangerin Katja Winter auch noch zum Wald-Ranger ausgebildet werden. Dafür geht es ein Jahr lang einmal im Monat für sechs Stunden zur Schulung in den Wald. Von Erdkröten über Tausendfüßler gibt es einiges zu entdecken.

 

Den Anstoß für das "Grüne Klassenzimmer" gaben die Lehrerin Bettina Kunkel und der Rektor der Mittelschule. Die Stadt Zeil am Main hat die Trägerschaft übernommen und unterstützt das Projekt – in enger Abstimmung mit dem Naturschutz, Staatsforst, Naturpark Haßberge und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.